Tag der Daseinsvorsorge

Im Rahmen des Tags der Daseinsvorsorge informierten sich gestern Dr. Karin Thissen (SPD) und Mark Helfrich (CDU) über die gesellschaftspolitische Bedeutung kommunaler Unternehmen. Mit den Stadtwerke Geschäftsführern sprachen sie dabei über die vielfältigen Aufgaben und Tätigkeiten der Kommunalwirtschaft.

„Unsere Mitarbeiter arbeiten täglich für eine verlässliche Versorgung unserer Bürgerinnen und Bürger“, betonen die Stadtwerke Geschäftsführer. Dies umfasst neben Strom, Erdgas, Wärme und Wasser auch eine leistungsfähige Breitbandinfrastruktur, den Betrieb von Frei- und Schwimmbädern, Parkhäusern, Häfen sowie die professionelle Entsorgung von Abwässern. Stadtwerke Geschäftsführer Manfred Tenfelde berichtete zum Projekt solare Klärschlammtrocknung des Kommunalservice. Über neue Regularien und Rahmenbedingungen hinsichtlich Energiewende, Digitalisierung, Trinkwasserqualität sowie der Klärschlamm und Düngemittelverordnung tauschten sich die Teilnehmer ebenfalls aus, da diese insbesondere kommunale Unternehmen zunehmend vor neue Herausforderungen stellen. Auch das Itzehoer Schwimmbad ist ein wichtiger Teil der Daseinsvorsorge. Schwimmbadleiterin Elina Hesse führte die Abgeordneten durch die Baustelle und vermittelte ihnen einen umfangreichen Eindruck zum Stand der Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen.

Marc Helfrich zeigte sich beeindruckt vom Umbauprojekt. „Vielen Menschen ist gar nicht bewusst, was Daseinsvorsorge überhaupt bedeutet und wie vielseitig sie sich darstellt“, erklärte er. „Dabei werden fast alle Dienstleistungen tagtäglich von unseren Bürgerinnen und Bürgern genutzt“, ergänzt Helfrich. Ähnlich sieht es auch seine Kollegin Dr. Karin Tissen. Sie unterstreicht vor allem die regionale Bedeutung kommunaler Unternehmen als verlässlichen Partner vor Ort. Dazu kommt, dass die erwirtschafteten Gewinne der Region zu Gute kommen. „Dies sorgt für ein lebenswertes Miteinander“, betonte Tissen. So sieht es auch Aufsichtsratsvorsitzender Sönke Doll und bedankt sich bei den Abgeordneten für das Interesse und die damit verbundene Würdigung der Leistungen kommunaler Unternehmen. „Gemeinsam bilden die Stadt und ihre kommunalen Unternehmen eine wichtige Basis für das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben vor Ort“, hebt er abschließend hervor.

Nach umfangreichen Gesprächen und intensiven Eindrücken ließen sich die beiden Abgeordneten zum Abschluss von Kommunalservice-Mitarbeiter Sebastian Staats das Kanalreinigungsfahrzeug Super 2000 vorführen, das täglich für Reinigungsarbeiten der Kanalisation im Einsatz ist.

Kommunale Unternehmen

Die deutsche Kommunalwirtschaft hat auch eine hohe volkswirtschaftliche Bedeutung für unser Land: Sie sichert direkt und indirekt Arbeitsplätze für insgesamt 720.000 Menschen. Sie ist überall vor Ort – in den Metropolen und im ländlichen Raum. Und sie spielt eine beeindruckende wirtschaftliche Rolle. Denn kommunale Unternehmen sorgen jährlich für 16,7 Milliarden Euro Einkommen und generieren 23,7 Milliarden Euro an Steuern. Kommunale Unternehmen sind damit ein regionaler, verlässlicher und nachhaltiger Partner für Gesellschaft und Wirtschaft. Am 23. Juni 2017 fand zum ersten Mal der Tag der Daseinsvorsorge statt, den der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) ins Leben gerufen hat. Der Tag knüpft an den „Internationalen Tag der öffentlichen Dienste“ an, der 2003 von den Vereinten Nationen ausgerufen wurde. Seitdem findet der awareness day jährlich am 23. Juni statt.

Kontakt:
Silvia Schnegulau
Öffentlichkeitsarbeit / Marketing
Tel.: 0 48 21 - 774 118
Fax: 0 48 21 - 774 100
Mobil: 0176 - 19 771 118
E-Mail: silvia.schnegulau@stadtwerke-steinburg.de