Zählertausch

Ihre Werte sind uns wichtig!

Damit Ihre individuellen Verbräuche bei Strom, Gas und Wasser auch wirklich individuell gemessen und abgerechnet werden können, braucht es exakte Messgeräte. Diese Funktion übernehmen in Ihrem Haushalt Strom, Gas- und Wasserzähler. Alle Zähler unterliegen der Eichpflicht, um zu gewährleisten, dass sie fehlerfrei und genau messen. Das Mess- und Eichgesetz schreibt deshalb auch in bestimmten Intervallen einen Zählertausch vor.

Die schlauen Stromzähler kommen!

Bei den Stromzählern tritt aktuell ein weiterer Aspekt hinzu: Alte Stromzähler werden in den nächsten Jahren gegen moderne digitale Stromzähler ausgetauscht. Denn damit Energiewende und Klimaschutz gut funktionieren, muss an vielen Stellschrauben gedreht werden – auch in Ihrem Keller!

Grundlage dafür ist ein Gesetz, das den Austausch aller Zähler bis 2032 vorschreibt. Wir beginnen zurzeit mit den Zählern, deren Eichfrist bald abläuft und die dann ohnehin ausgetauscht werden müssen.

Zählertausch – wichtige Infos im Überblick:

Wie läuft ein Zähleraustausch ab?

Die zwei wichtigsten Informationen vorweg: Sie brauchen für den Austausch Ihres alten Zählers gegen einen neuen nicht aktiv werden. Die Stadtwerke Itzehoe oder ein von uns beauftragter Dienstleister melden sich bei Ihnen. Der von uns veranlasste Wechsel ist für Sie kostenlos.

Gut zu wissen:

  • Sie werden über einen bevorstehenden Wechsel rechtzeitig schriftlich informiert.
  • Eine Terminvorgabe ist erforderlich, da wir eine Vielzahl von Zählerwechseln zu bewältigen haben. Selbstverständlich können in einzelnen Fällen Sonderlösungen nötig sein. Nehmen Sie dann bitte unter der Telefonnummer Kontakt auf, die in Ihrem Ankündigungsschreiben genannt ist.
  • Es ist wichtig, zu dem vereinbarten Termin freien Zugang zu Ihrem Zähler zu bekommen. Sie können gern auch eine Person Ihres Vertrauens damit beauftragen, den Zutritt zu Ihrem Zähler sicherzustellen. Es ist nicht notwendig, dass Sie persönlich anwesend sind.
  • Der Zählerwechsel ist in der Regel innerhalb von 15 bis 30 Minuten erledigt. Für diesen Zeitraum ist die Strom-, Gas- oder Wasserversorgung zu Ihrem Haushalt unterbrochen.
  • Bei einem Wechsel des Stromzählers empfehlen wir, empfindliche elektronische Geräte (wie z. B. Computer, Telefonanlagen, TV-Geräte etc.) für die Dauer der Stromunterbrechung vom Netz zu nehmen.
Um was für Zähler geht es beim Wechsel auf digitale Stromzähler?

Digitale Stromzähler, umgangssprachlich auch Smart Meter genannt, werden in zwei Kategorien unterteilt:

  • moderne Messeinrichtungen
  • und intelligente Messsysteme.
Was ist eine moderne Messeinrichtung?

Moderne Messeinrichtungen sind Stromzähler, die den Stromverbrauch über eine digitale Anzeige darstellen und den Verbrauch bis zu zwei Jahre speichern. Neben Ihrem Gesamtverbrauch kann der Stromzähler auch Ihren Verbrauch tages-, wochen-, monats- und jahresscharf anzeigen. Ihr Vorteil: Sie können jederzeit selbst sehen, wo beim Thema Strom Ihre Einsparpotenziale liegen. Die im Zähler gespeicherten Daten sind PIN-geschützt und können nur vor Ort abgelesen werden.

Wer bekommt eine moderne Messeinrichtung?
  • Stromkunden mit einem Jahresverbrauch bis 6.000 kWh und Gewerbekunden mit geringem Stromverbrauch
  • EEG- und KWK-Anlagenbesitzer mit einer installierten Leistung bis 7 kW
Was zeichnet intelligente Messsysteme aus?

Intelligente Messsysteme sind ebenfalls digitale Stromzähler. Sie bestehen aber aus zwei Komponenten: einer modernen Messeinrichtung und einem so genannten Smartmetergateway – einer digitalen Kommunikationseinheit.  Sie übermittelt den Stromverbrauch automatisch (verschlüsselt und in vordefinierten Zeitabständen) an die Akteure, die in Zukunft für stabile und effiziente Stromnetze sorgen sollen – also z. B. Stromlieferanten und Netzbetreiber. Intelligente Messsysteme ermöglichen zudem die Inanspruchnahme moderner Stromtarife, z. B. zeitvariabler Tarife

Wer bekommt ein intelligentes Messsystem?
  • Stromkunden mit einem Jahresverbrauch > 6.000 kWh
  • EEG- und KWK-Anlagenbesitzer mit einer installierten Leistung über 7 kW
  • Stromkunden mit einer unterbrechbaren Verbrauchseinheit, z. B. einer Nachtspeicherheizung